Wasser von unten, Sonne von oben

hahnertwins berichten für laufticker.de

Dreckig war er – der Cross in Pforzheim. Aber das ist für die Veranstalter ein Lob, haben sie doch alles getan, um die Strecke schlammig zu bekommen. 3000 Liter Wasser, davon 1000 Liter am Freitagabend und 2000 Liter noch einmal Samstagvormittag wurden auf der Strecke verteilt. Hinzu kam eine große Ladung Sand, um Karibik-Feeling nach Pforzheim zu bekommen. „Das Sandschippen war das Stabitraining der letzten Woche und am Sonntag muss der ganze Sand wieder von der Wiese herunter“, erklärt der Organisator Stephan Hohl den logistischen Aufwand. […]

In der vierten Auflage hat sich der Cross in Pforzheim immer weiter entwickelt und durch die gute Organisation und sehr gute Streckenführung einen Namen in der deutschen Crosslaufszene gemacht. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt, sei es deftig mit der für die Region typischen Maultaschensuppe oder süß mit einem Stückchen Kuchen aus dem reichhaltigen Angebot. Zeit zum Verzehr blieb für die vorneplatzierten Läuferinnen und Läufer erst nach der Siegerehrung. Diese wurde nämlich sehr zeitnah an den jeweiligen Zieleinlauf durchgeführt, was sowohl die Athleten als auch die Zuschauer freute. Der Termin für das Jahr 2012 steht mit dem 10.November bereits fest. Diesen kann man sich gleich schon einmal in den Terminkalender eintragen, denn nächstes Jahr kann mit der fünften Veranstaltung bereits das erste Jubiläum gefeiert werden. Organisator Stephan Hohl macht zugleich Neugierde für 2012: „Wer uns kennt, weiß, dass wir uns immer wieder etwas Neues überlegen“. Die Athleten dürfen also gespannt sein.

Den gesamten Bericht finden Sie auf http://laufticker.de

Check Also

Absage Sparkassen Cross 2020

Nichts ist so beständig wie die Veränderung – wir haben lange versucht das Mögliche möglich …